Über HPI

Die Organisation „Harmonisierung der Polizeiinformatik“ (HPI) in ihrer heutigen Form besteht seit 2011 im Rahmen einer Vereinbarung zwischen dem Bund (vertreten durch das Eidgenössische Justiz- & Polizeidepartement) und der Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren.

Eine Folge der föderalen Struktur der Schweiz ist der Umstand, dass unser Land 26 kantonale Polizeikorps aufweist - alle mit eigenen, historisch gewachsenen und unterschiedlich gestalteten Informations- und Kommunikationstechnik-Strukturen. Die Programmorganisation HPI hat zum Ziel, die aktuelle Polizeiinformatik in der Schweiz mittel- bis langfristig zu harmonisieren. Dabei soll Neues gemeinsam verwirklicht und Bestehendes bei der Ablösung harmonisiert werden.

Die virtuelle Web-Plattform Suisse ePolice stellt eine neue Anwendung im Polizeibereich dar, ist ein interkantonales Produkt und wurde deshalb im Rahmen von HPI realisiert.